Winter
Winter
 
 

Zauberhafte Winterblüten

28.11.2017

Wenn sich in der Natur noch kaum etwas regt, schiebt eine ganz besondere Pflanze bereits ihre Blütenköpfe aus dem Boden: die schneeweisse Christrose (Helleborus niger). Immer wieder aufs Neue erfreut sie uns in der Vorweihnachtszeit mit ihren Blüten.

Während sich alle anderen Freilandpflanzen in der Winterruhe befinden, öffnet die Christrose (Helleborus niger) ihre prächtigen Blüten. Das macht sie zu einer zauberhaften Adventspflanze vor dem Hauseingang, auf Balkonen und Terrassen sowie im Garten. Ihren Namen soll die Christrose folgender Geschichte verdanken: Ein armer Hirte machte sich auf nach Bethlehem, zum Christuskind. Da er kein Geschenk hatte, weinte er bitterlich. Die Tränen, welche zu Boden fielen, verwandelten sich in Blumen so schön wie Rosen. Der Hirte hatte ein wundervolles Geschenk: die «Christ-Rose».

Schnee und Kälte können der Christrose kaum etwas anhaben. Nur wenn es bitterkalt wird, sollten die Pflanzen in Gefässen an einen etwas geschützten Ort gestellt werden, damit der Wurzelballen nicht ganz durchfriert. Als Unterpflanzung von Gehölzen bilden die Christrosen im Garten oder auf der Terrasse einen schönen Blickfang. Weihnachtlich dekoriert in einem schönen Gefäss vor dem Eingang sind sie eine stimmungsvolle Adventdekoration.

Die Christrose hat noch weitere attraktive Verwandte. Als nächstes öffnet der einheimische Palmwedel-Nieswurz (Helleborus foetidus) seine Blüten. Die glockenförmigen, hellgrünen Blüten sind mit einem purpurroten Rand verziert. Sie öffnen sich zwischen Januar und April.

Etwas später beginnen die Lenzrosen (Helleborus orientalis) zu blühen. Ab Februar bis in den April hinein erfreuen sie uns mit ihren grossen Blüten in verschiedenen Farben. Es gibt sogar gesprenkelte Sorten, deren Blüten wie von einem Künstler gemalt aussehen oder Sorten mit gefüllten Blüten. Die ledrigen, handförmig geteilten Blätter sind immergrün und eignen sich auch für die Floristik. Lenzrosen wachsen gerne ungestört und bilden mit der Zeit schöne Bestände.

Alle Helleborus-Arten sind mehrjährige, ausdauernde und pflegeleichte Stauden, die im Garten einen sonnigen bis halbschattigen Platz und humosen Boden ohne Staunässe schätzen. Sie können aber genauso gut in Gefässe auf einer Terrasse gepflanzt werden oder den Hauseingang verschönern bis ihre Blütenpracht von Zwiebelpflanzen wie Tulpen und Narzissen oder vom Sommerflor abgelöst wird.

Lenzrose

Lenzrose (Helleborus orientalis)

 
Palmwedel-Niesswurz

Palmwedel-Niesswurz (Helleborus foetidus)

 
Lenzrose

Lenzrose (Helleborus orientalis)

 
Christrose

Christrose (Helleborus niger)

 
Gefüllte Lenzrose

Gefüllte Lenzrose (Helleborus orientalis)

 
Garten Center Säriswil

Gartencenter Säriswil

Staatsstrasse 181
3049 Säriswil

Tel. 031 828 84 84
info@gartencentersaeriswil.ch